Letztes Feedback

Meta





 

Mietpreisbremse: Thüringen plant Einführung für 2016

Mietpreisbremse: Thüringen plant Einführung für 2016

 

Vorerst keine Begrenzung von Mieterhöhungen in Weimar Mietpreisbremse: Thüringen plant Einführung für 2016 In Erfurt soll ab 2016 die Mietpreisbremse gelten (ImmobilienScout24) Berlin, 26. Oktober 2015 – Nach Plänen der Landesregierung Thüringen soll die Mietpreisbremse ab Januar 2016 in Erfurt und Jena greifen. Das teilte das zuständige Ministerium für Infrastruktur mit. Beide Städte weisen demnach einen angespannten Wohnungsmarkt auf. In Weimar ist eine Einführung aktuell nicht vorgesehen. Deckelung der Mieten in Erfurt und Jena In den Universitätsstädten Erfurt und Jena sollen Mietsteigerungen in Zukunft begrenzt werden. Mit der Einführung der Mietpreisbremse will Thüringens Bauministerin Birgit Keller spekulativen Preisentwicklungen entgegenwirken. Noch im November soll ein entsprechender Verordnungsentwurf zur Beratung vorliegen. Sobald die Mietpreisbremse in Kraft tritt, dürfen die Mieten bei Neuvermietung höchstens zehn Prozent über dem ortsüblichen Niveau liegen. Zuvor hatten die Oberbürgermeister von Erfurt, Jena und Weimar von der Landesregierung gefordert, zügig den Rahmen für einen Erlass des Regulierungsinstruments zu schaffen. Eine Prüfung der Wohnungsmärkte hat im Anschluss ergeben, dass lediglich in Erfurt und Jena die gesetzlichen Voraussetzungen für eine Einführung erfüllt sind. In Weimar hingegen könne die Lage momentan nicht als angespannt gelten. Die Situation vor Ort werde aber weiterhin aufmerksam verfolgt. ImmobilienScout24 hat die wichtigsten Daten zur Preisentwicklung in Erfurt für Sie zusammengestellt. Erfurt, Jena und Weimar wachsen weiter Die Mietpreisbremse allein werde den Druck auf die Mieten allerdings nicht nachhaltig verringern, wie Keller anmahnt. „Mittel- und langfristig können die Städte nur für eine Entlastung sorgen, indem sie in den sozialen Wohnungsbau investieren. Die Kommunen müssen die vom Land zur Verfügung gestellten Mittel des sozialen Wohnungsbaus nutzen und auch in den Innenstädten einsetzen.“ Deswegen sind Erfurt und Jena auch aufgefordert, eigene Pläne zur Entspannung ihrer Wohnungsmärkte vorzulegen. Dass Erfurt, Jena und Weimar im Fokus der Landesregierung stehen, hängt auch mit der Bevölkerungsentwicklung in Thüringen zusammen. So geht aus einer Prognose der Bertelsmann-Stiftung und des Datenportals Wegweiser Kommune hervor, dass diese drei Städte in den nächsten 15 Jahren weiter wachsen werden – obwohl Thüringen im gleichen Zeitraum um mehr als 200.000 Einwohner schrumpfen wird. Immer mehr Bundesländer mit Mietpreisbremse Thüringen wird bereits das siebte Bundesland sein, in dem die Mietpreisbremse gilt. Bisher haben Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Hamburg, Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz die Umsetzung beschlossen. Auch die Landesregierung Schleswig-Holstein plant derzeit die Einführung der Mietpreisbremse. Der Deutsche Mieterbund fordert, dass Mieterhöhungen mindestens in Flensburg, Kiel und Lübeck gedeckelt werden. Zur Übersicht der aktuellen Mietpreise in Deutschland auf ImmobilienScout24.

11.11.15 20:43, kommentieren

Werbung


DIP-Partner AENGEVELT siedelt Recruitment-Spezialist CAREERTEAM in Berlin um

DIP-Partner AENGEVELT siedelt Recruitment-Spezialist CAREERTEAM in Berlin um

Im Rahmen von Wachstum und Flächenexpansion

DIP-Partner AENGEVELT siedelt Recruitment-Spezialist CAREERTEAM in Berlin um
Das repräsentative, denkmalgeschützte Büro-Geschäftshausensemble „Mädler-Haus“ in Berlin-Mitte
 

Die CAREERTEAM GmbH, Spezialist für Personalvermittlung und -beratung in der digitalen Wirtschaft (www.careerteam.de), wächst am Standort Berlin und suchte deshalb größere Räumlichkeiten im Umfeld ihres bisherigen Sitzes in Berlin-Mitte. AENGEVELT vermittelte hierzu einen Mietvertragsabschluss über rd. 460 m² Bürofläche in dem repräsentativen, denkmalgeschützten Büro-/Geschäftsensemble „Mädler-Haus“, Friedrichstraße 58. Vermieter ist eine Stiftung.

„Die Anmietung erfolgte im Rahmen der erfolgreichen Unternehmensexpansion in Berlin und damit eines erhöhten Flächenbedarfs. Gleichzeitig war es für CAREERTEAM wichtig, im bisherigen Umfeld zu verbleiben. Zudem suchte das Unternehmen moderne und flexible Büroflächen in einem attraktiven, unverkennbaren Gebäude  und mit guter verkehrstechnische Anbindung“, erläutert Adina Schmidt, die für den Abschluss verantwortliche Vermietungsspezialistin von AENGEVELT Berlin, und ergänzt: „All diese Voraussetzungen erfüllt das Mädler-Haus als sehr stilvolles, vollständig restauriertes und hochwertig modernisiertes Büro-/Geschäftshaus mit überaus repräsentativer Stuckfassade in idealer Weise.“

Leerstandsabbau durch Neuansiedlungen und Flächenexpansionen

In den ersten neun Monaten 2015 erzielte Berlin mit einem Büroflächenumsatz (inkl. Eigennutzer) von rd. 545.000 m² den höchsten Büroflächenumsatz in Deutschland noch vor dem traditionellen „Branchenprimus“ München (rd. 495.000 m²

Weitere positive Entwicklung: Unter anderem dank einer positiven Nettoabsorption (Büroflächenmehrverbrauch), zu der entsprechende Unternehmens-Neugründungen bzw. –Expansionen beitragen, führen zu einem weiteren Abbau des Büroflächenleerstands. In den letzten zwölf Monaten sank dieser von 1,35 Mio. m² auf aktuell ca. 1,15 Mio. m² bzw. eine Leerstandsquote von 6,1% (Ende September 2014: 7,3%) bei einem Gesamtbestand von rd. 18,8 Mio. m² Bürofläche. Bis zum Jahresende prognostiziert AENGEVELT-RESEARCH einen weiteren Abbau der Angebotsreserve auf rd. 1,1 Mio. m².

AENGEVELT ist Gründungsmitglied von “DIP – Deutsche Immobilien-Partner“, dem zu den Branchenführern zählenden, 1988 gegründeten Verbund unabhängiger Immobiliendienstleister mit 9 Partnern an bundesweit mehr als 25 Standorten und 4 weiteren Spezialisten aus verschiedenen Service-Organisationen als „preferred partnern“ mit insgesamt über 550 Experten und einem jährlichen Transaktionsvolumen von rd. EUR 1,5 Mrd. aus vermittelten Immobilienverkäufen sowie rd. 260.000 m² vermittelter gewerblicher Mietfläche (2014).
Pressekontaktinformationen:

AENGEVELT IMMOBILIEN GmbH & Co. KG
Thomas Glodek
Leiter Öffentlichkeitsarbeit
Kennedydamm 55 / Ross-Straße
D-40476 Düsseldorf
Tel.: 02 11/83 91-307
Fax: 02 11/83 91-261
Mobil: 01 72/98 04-203
Website: www.aengevelt.com
Facebook: www.facebook.com/aengevelt.immobilien


Firmeninformationen:

AENGEVELT IMMOBILIEN, gegründet 1910, ist mit rd. 125 Mitarbeitern an den Standorten Düsseldorf (Stammhaus), Berlin, Frankfurt/M., Leipzig, Magdeburg und Dresden einer der größten und erfahrensten Immobilien-Dienstleister Deutschlands und bietet seinen Kunden zusammen mit seinen Partnernetzwerken DIP – Deutsche Immobilien-Partner und IPP International Property Partners bundesweit und international eine umfassende kundenindividuelle Betreuung in den Marktsegmenten Büro, Einzelhandel, Logistik, Hotel und Wohnen. Das Unternehmen begleitet und berät seine Kunden auf Basis seines umfangreichen wissenschaftlichen Immobilien-Research auf der gesamten Wertschöpfungsstrecke ihrer Liegenschaften – vom Einkauf über Projektinitiierung/-begleitung, Vermietung etc. bis hin zum Exit/Verkauf.
Hierbei lässt AENGEVELT regelmäßig seine Dienstleistungen durch ein unabhängiges Marktforschungsinstitut überprüfen. Das Ergebnis der jüngsten Befragung für das Geschäftsjahr 2014 sind wiederum Bestnoten hinsichtlich der Kundenzufriedenheit: Die Quote derjenigen, die AENGEVELT "auf jeden Fall" bzw. "evtl." wieder als Dienstleister beauftragen würden, erreicht den Spitzenwert von 100%. Dabei konnte die Quote der mit „auf jeden Fall“ Antwortenden nochmals von 94% auf aktuell 95% gesteigert werden.
Außerdem wurde AENGEVELT in einer aktuellen Studie von FOCUS-MONEY als fairster Immobilienmakler ausgezeichnet und als einziger Makler in allen Kategorien mit „sehr gut“ bewertet (FOCUS-MONEY, Ausgabe 12/2015, 11.03.2015). Um seinen Kunden eine völlig interessenunabhängige, marktorientierte Fachberatung zu garantieren, ist und bleibt AENGEVELT absolut banken-, versicherungs- und weisungsungebunden und damit frei von Allfinanz- und Konzernstrategien und pflegt zudem ein umfassendes Wertemanagement.
Außerdem ist AENGEVELT seit 2008 DIN EN ISO9001:2008 zertifiziert und gehörte 2010 zu den ersten Unternehmen der deutschen Immobilienwirtschaft, die von der „Initiative Corporate Governance der deutschen Immobilienwirtschaft e.V.“ (ICG) das Zertifikat „ComplianceManagement“ erhalten haben.

11.11.15 20:42, kommentieren

Werbung